Eine muntere Schar von 42 Mitgliedern des Seniorenbundes Altach folgte am Dienstag, 3. Juli der Einladung zum Sommerausflug nach Blaubeuren. Die gemütliche Fahrt mit dem neuesten Bus der Fa. Amann Reisen führte über Wangen, Memmingen und Ulm in das idyllische Städtchen in der Schwäbischen Alp, wo man zuerst im Gasthaus Ochsen ein reichhaltiges Mittagessen genoss. Danach führte eine ca. einstündige Rundfahrt mit dem nostalgischen „Blautopfbähnle“ zu den Sehenswürdigkeiten in und um die Blautopfstadt: den Klosterhof, die Altstadt, das Gerberviertel, Blaubeurens „Klein Venedig“ und schließlich zu einem eindrucksvollen Aussichtspunkt oberhalb des Städtchens. Endstation war am „Blautopf“, der mit 21 Metern eine der tiefsten und größten Quellen Deutschlands ist. Bei angenehmen Temperaturen konnte dann an diesem schönen Platz noch Kaffee und Kuchen oder ein Bierchen genossen werden. Etwas müde, aber gut gelaunt ging anschließend die Fahrt zurück nach Altach.