Einen Besuch im Kloster Mariastern-Gwiggen in Hohenweiler machten 35 Mitglieder des Seniorenbundes Buch. Alle Teilnehmer waren beeindruckt von der Größe des Klosters.
Nach einer kurzen Andacht erklärte Ordensschwester Anastasia die Entstehung des Klosters. Der Ursprung des Klosters war im Schweizer Kanton Thurgau im 13. Jahrhundert dem dort gegründeten Zisterzienserinnenabtei.

Schwester Anastasia berichtete weiter über ein Leben in Gemeinschaft, Einsamkeit und Schweigen und natürlich dieTätigkeiten und Arbeiten im Kloster. Eine Führung durch verschiedene Gebetsräume, den Kreuzgang und die schöne Friedhofsanlage folgte. Anschließend wurden im Klosterladen noch interessante selbstgemachte Artikel eingekauft.

Abschließend wurde im Gasthaus Bad Diezlings in Hörbranz eingekehrt.