Manfred DünserIm voll besetzten Saal des Kolpinghauses Dornbirn zeigte Manfred Dünser den Seniorenbund-Mitgliedern seine eindrucksvollen Fotos über die Entwicklung der Stadt Dornbirn in den letzen 50 Jahren.

Dabei konnte er darstellen, wie sich bestimmte Viertel in der Stadt im Laufe der Zeit entwickelten. Selbstverständlich musste durch die enorme Zunahme des Verkehrs manches Objekt abgerissen und durch neue verkehrstaugliche Straßen und zeitgemäße Bauten ersetzt werden.

Ein  fotografisch festgehaltener Vergleich von früher zu heute gelang dem Vortragenden bei der Darstellung der Stadtentwicklung in der Klostergasse, den Brückenbauten an der Dornbirner Ache, den Vierteln in den verschiedenen Bezirken sowie der Umlegung der Bundesbahn während der Stilllegung des beschrankten Bahnüberganges an der Bundesstraße nach Bregenz.

Auch Bilder vom alten Marktplatz im Vergleich zur heutigen Fußgängerzone und bemerkenswerte Aufzeichnungen von aufregenden Brandstellen waren zu sehen. Manfred Dünser konnte mit seinen Fotos auf die Größe der ersten EDV-Anlage von 1973 bei Zumtobel-Leuchten hinweisen und verglich mit einem heute üblichen Laptop, der ein Vielfaches an Leistung erbringt und nur einen Bruchteil der Kosten verursacht.

Obfrau Helga Dünser bedankte sich beim Vortragenden für die informative Veranstaltung und die Zuhörer spendeten ihm großen Applaus.