Am 20. April besuchten wir das Buddh.Kloster Letzehof in Feldkirch.

Aus der geplanten Frühjahrswanderung zum Buddhistischen Kloster Letzehof wurde wegen des überraschenden Wintereinbruchs eine gelungene Exkursion mit rund 30 Teilnehmern. Die Hälfte der Unentwegten kamen per Landbus bis Frastanz und wanderten bei eisigen Temperaturen  über den Stadtschroffen zum schön gelegenen Letzehof über Feldkirch. Dort trafen wir mit den per Auto Angereisten zusammen.

Mönch Hubert Gassner führte uns durch die wunderschönen Räume der Bibliothek und den großen Gebetsraum. Mit seinen freundlichen, ruhigen und hochgeistigen Ausführungen über die Entstehung des Klosters und zum Buddhismus hat er viele sehr beeindruckt. Nach einem Rundgang zum Stupa und den Gebetstrommeln kehrten wir noch im Gasthaus Maria Grün ein. Bei heißen Getränken und einem schönen Ausblick auf den verschneiten Walgau diskutierten wir noch anhaltend über Gott und die Welt. Die Wanderer marschierten wieder zurück nach Frastanz und mit Öffis und Pkw gings nach Hause. Ein wirklich gelungener und eindrucksvoller Ausflug.

Obm.Elmar Hepp

Letzehof Mönch Hubert Gassner