Immer mehr sind wir in der heutigen Zeit mit der Bedienung von Automaten gefordert: Vom Tankautomaten über den Bankomaten zum Fahrkartenautomaten und noch vielen mehr. Es ist ratsam, sich darauf einzustellen, dass dieser Trend noch zunehmen wird. Deshalb ließen sich kürzlich 2 Dutzend TeilnehmerInnen des Wolfurter Seniorenbundes am Bahnhof Bregenz über die Neuerungen bei den ÖBB-Fahrkartenautomaten informieren. Es geht im ersten Schritt darum, die Schwellenangst davor zu nehmen, etwas falsch zu machen. Im zweiten Schritt wurden einfache Fahrten für eine oder mehrere Personen mit und ohne Ermäßigungskarte, und im nächsten dann auch Rückfahrten oder solche für bestimmte Termine gebucht. Die einzelnen Schritte wurden sehr gut erklärt und konnten auch selbst geübt werden. Der nächste Schritt war dann dem Bezahlen gewidmet. Wir lernten, dass wir kleine Fahrpreise nicht mit großen Scheinen bezahlen können, dafür aber mit Bankomat- oder Kreditkarte. Und wir erfuhren auch, dass nicht alles am Automaten möglich ist: z.B. Fahrrad- oder Hundemitnahme, Platzreservierung. Toll ist auch, dass die Benutzer-Oberfläche mit jener im Internet für Online-Buchungen identisch ist und es auch eine App für Unterwegs für besonders fortschrittliche Reisende gibt. Den beiden Instruktoren der ÖBB, Peter E. Drechsler und Erich Stecher, wurde für ihre leicht verständliche und informative Einführung herzlich gedankt. Herr Stecher informierte uns auch noch über lukrative Sonderangebote der ÖBB im kommenden November.

20171012_150618 DSC00809 DSC00810 DSC00811 DSC00812 DSC00813 DSC00814 DSC00815 20171012_153056 DSC00816 20171012_155948