Am Mittwoch, den 11. April konnten wir – auf Einladung vom Leiter der Technik Hr.  Gebhard Barbisch - die Zentrale der Bergrettung in Rankweil besuchen. Herr Barbisch gab uns einen Überblick zur Geschichte und zum Wirkungsbereich der Bergrettung und antwortete im Anschluss daran auf die Fragen der 40 interessierten Senioren und Seniorinnen.
Etwa 37 aktive Mitglieder stehen Tag und Nacht auf Abruf bereit für einen Einsatz. Das Einsatzgebiet der Ortsstelle Rankweil erstreckt sich über das gesamte Laternsertal am Walserkammentlang in Richtung Hoher Freschen bis zur Hohen Kugel und weiter hinunter bis zum Sattelberg. Somit befinden sich die Gemeinden Rankweil, Übersaxen, Sulz, Röthis, Zwischenwasser, Laterns, Viktorsberg, Weiler, Klaus, Fraxern, Meinigen sowie Teile von Göfis und Satteins in dieZuständigkeit der Bergrettung Rankweil, eine von 31 Ortsstellen der Bergrettung Vorarlberg.
Es handelt sich in den meisten Fällen um riskante Aktionen, bei denen viel Können, Mut, selbstloses Engagement und zugleich größte Vorsicht geboten sind. Da die Aufgaben im Bergrettungsdienst immer vielfältiger und anspruchsvollerwerden, ist eine ständige Aus- und Weiterbildung der Einsatzkräfte erforderlich. Alles geschieht im Ehrenamt!
Bei einem Rundgang durch das Gebäude zeigte uns Herr Barbisch die Einsatzfahrzeuge, die Ausrüstung und alles, was man für eine Rettungsaktion benötigt.
An der Kletterwand konnten wir einer Bergungsübung zusehen: ein Kletterer wurde von seinem Bergseil-Kollegen im Huckepack abgeseilt!
Zum Abschluss des sehr informationsreichen und interessanten Nachmittags kehrten wir im Ranklerhof ein. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Obfrau Reinelde Gut und Hr. Gebhard Barbisch, Leiter Technik OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ortsgruppe Seniorenbund Sulz-RöthisOLYMPUS DIGITAL CAMERA