Es braucht schon etwas Mut – oder anders gesagt großes Gottvertrauen – um am Tag der „Nassen Sophie“ (15.5.2018) eine Nachmittagswanderung anzusetzen.

Am Vormittag sah es noch gar nicht gut aus, aber gegen Mittag lichtete sich der Nebel und die Sonne fand sogar einige Wolkenlücken. Wenn Engel reisen ………

Jedenfalls machten sich 19 tapfere Seniorinnen und Senioren zuerst mit dem Bus und dann zu Fuß vom Bödele über den Gaißkopf – Schwanteln zur Kapelle in Maltach auf den Weg. In 75 Minuten erreichten wir bei trockenem Wetter die Schwarzenberger Enklave Maltach. Maltach gehört zum Gemeindegebiet Schwarzenberg, wird aber seelsorglich von der Pfarre Alberschwende betreut.

Dort wartete bereits unser Herr Pfarrer Cristian Anghel, um mit uns die von ihm vorbereitete Maiandacht zu feiern. Alle waren mit großer Andacht bei der schönen und total passenden Feier in der schönen Lourdeskapelle dabei.

Nach dem Verlassen der Kapelle gab es dann auf dem Weg nach Alberschwende doch noch ein Zeichen von oben in Form eines Gewitterregens, der uns aber gar nichts ausmachte, da ja alle entsprechend ausgerüstet waren.

In Alberschwende angekommen wurde der wohl verdiente Einkehrschwung in Cesars Cafe gerne wahrgenommen. Wir wurden mit Kaffee und Kuchen bestens versorgt, so dass wir frohen Mutes um 16.50 Uhr den Bus nach Schwarzenberg besteigen konnten.

Ein gut gelungener Halbtagsausflug, bei dem für Seele und Körper etwas dabei war.

Nachfolgend ein paar Fotos:

DSCN9445 DSCN9447a DSCN9449a DSCN9450a DSCN9451a DSCN9453a DSCN9454 DSCN9455 DSCN9458 DSCN9458a DSCN9463a DSCN9464