21 bestgelaunte WandererInnen wollten trotz starker Bewölkung aber regenfrei bei der letzten Wanderung des Jahres mit dabei sein. Mit dem Linienbus ging es zum Bahnhof Bregenz. Von dort starteten wir die Tour in Richtung Festspielhaus, weiter dem Seeufer entlang, vorbei am Kloster Mehrerau wie auch am Naturschutzgebiet mit Ziel Bregenzerach-Mündung. Die Natur zeigte sich in vorwinterlicher Stimmung, der Bodensee mit bedenklich tiefem Wasserstand mit einer Vielzahl von Schwänen, Enten und anderen Vogelarten die dieses Gebiet beheimaten. Weiter ging auf der Bregenzer Seite flussaufwärts wieder in Richtung Heimat, wo wir die 2½-stündige Wanderung – immerhin 10,5 km – nach 2½ Stunden beendeten. Im heimischen Gasthof Engel freuten sich alle auf die verdiente Stärkung, wo wir dann auch 18 unserer JasserInnen trafen, die jeden 1. und 3. Dienstag zu ihrem „Kräftemessen“ antreten. Zum Schluss gab Wanderführer Josef Lippurger der Freude darüber Ausdruck, dass er mit seinen Wanderzielen 220 WandererInnen über das unfallfrei verlaufene Wanderjahr begeistern konnte. Im Anschluss wies Obm.Stellv. Stefan Fischer auf die kommenden beiden Veranstaltungen Klosamännle-Jass in Buch und den Advent-Nachmittag im CUBUS hin und bedankte sich mit handgemachten Schokoladetrüffel vom Wolfurter Weltladen beim Wanderorganisator Josef Lippburger und den Jassorganisatorinnen Inge Stenzel und Reinelde Schädler für ihre wertvollen Dienste für unsere Gemeinschaft.

IMG-20181204-WA0002 IMG-20181204-WA0004IMG-20181204-WA0005 IMG-20181204-WA0006   20181204_133109 20181204_133129 20181204_133441 20181204_133500 20181204_133517 20181204_13353620181204_133601 20181204_133616 IMG-20181204-WA0007 IMG-20181204-WA0008 IMG-20181204-WA0009