Über 30 Seniorinnen und Senioren informierten sich bei einem vom Seniorenbund Lochau ausgeschriebenen Vortrag über das neue Erwachsenenschutzgesetz.
 Zu diesem wichtigen Thema, besonders für die ältere Generation, konnte Obmannstellvertreterin Annemarie Bernhard den Fachmann Günter Nägele
vom Institut für Sozialdienste Feldkirch willkommen heißen. Er verstand es ausgezeichnet, diese doch etwas schwierige Thematik
den Anwesenden verständlich näher zu bringen.
 
Das Erwachsenenschutzgesetz baut auf den bisherigen Sachwalterschaften auf, doch wurde die Selbstbestimmung von betroffenen Personen verbessert und ausgebaut.
Er ging auf die vier tragenden Säulen der Erwachsenenvertretung näher ein und erläuterte die einzelnen Stufen, wann die Vorsorgevollmacht oder die gewählte,
gesetzliche und gerichtliche Erwachsenenvertretung Sinn macht bzw. in Frage kommt und wo man sich hinwenden kann.
 Vom Referenten konnten die zahlreichen Fragen der Zuhörer bestens beantwortet und erläutert werden.
 
 Im Anschluss an den interessanten Vortrag saßen die Besucher bei einem Gläschen noch gemütlich zusammen und tauschten sich über das Gehörte aus.
Danke an Manfred Heimbach für die Bewirtung.