Britschli-Alp Rohr-Alp Eidenen

Diesmal wagten wir uns auf die schöne schweizerische Seite des Rheintales. Die Wanderung zur Alp Rohr und Alp Eidenen starteten wir vom  Wanderparkplatz Sennwald Schwendi/Britschli (827m). Gleich nach den ersten Kehren wanderten wir aufwärts durch den ersten schmalen roh behauenen Felsentunnel, am Tunnelausgang hatten wir einen Blick in die Schlucht und ins Rheintal. Nach dem zweiten Felsentunnel überquerten wir über eine Brücke die Schlucht.

Der Forstweg war sehr angenehm zu gehen, da er die meiste Zeit im Wald verlief. Schon bald erreichten wir die Alp Rohr (1215m) um dort einen feinen „ghürateten Most“ zu trinken.

Die Alp Rohr feiert dieses Jahr, 2020, nach einem Umbau die Wiedereröffnung. Kurz darauf brachen wir auf, um in Richtung Alp Eidenen zu wandern. Zuerst wanderten wir ein Stück abwärts um dann beim Wegweiser Alp Eiden wieder aufwärts zu gehen. Gegen Ende des Pfades wurde es immer steiler, da die typische kleine Alp Eidenen (1408m) sehr exponiert auf der Südseite des Alpstein hoch über dem Rheintal liegt. So setzten wir uns auf die Bank vor der Alp. Die Hüttenwirtin Babette bewirtete uns freundlich mit einer feinen Käse- Wurstplatte. Der selbstgemachte Eidenen Bergkäse war excellent. Von der Alp Eidenen hatte mann einen wundervollen Blick ins Rheintal, in den Walgau und in die Alvier-Gruppe. Nach einer angeregten gemeinsamen Diskussion mit Babette machten wir uns auf den Rückweg zum Ausgangspunkt.

Bergwanderung Distanz 8,9 Km, Höhenmeter bergauf 667 m, bergab 655 m, min. Höhe 827 m, max. Höhe 1414 m, in Bewegung: 3 h 22 min

200709 Britschli-Alp Rohr-Alp Eidenen-Britschli 09.07.2020 BERGFEX

Text und Fotos: Arno Huber