Fraxern Sportplatz – Hohe Lug

Fraxern Sportplatz – Hohe Lug

Bei schönem Wetter mit leichter Bewölkung starteten wir am Do. 14.04.2022 unsere Wanderung am Sportplatz Fraxern. Dem Forstweg Leiterbühelwald entlang wanderten wir leicht aufwärtsgehend Richtung Götzner Moos. Durch die Waldlichtungen konnte man die Alviergruppe sowie den Altmann (2435m), Säntis (2502m) und Hohen Kasten (1795m) beobachten. An folgenden Hinweisschildern bzw. Holztafeln „Lottraböchelwald“ – „Nasa“ – „Böchlakopf“, bzw. unterhalb vom Böchlakopf (1196m), wanderten wir vorbei. Kurz vor dem Götzner Moos (1091m) überquerten wir noch den Klausbach (1118m). Beim Götzner Moos zweigten wir auf dem Forstweg links ab Richtung Hohe Lug und ab 1034hm begann der Lugtrail ein Fußpfad zur Hohen Lug (973m). Von der Hohen Lug selbst hat man keine Aussicht sondern man erreicht in 2 Minuten den Aussichtspunkt (995m) samt einem Bänkli. Von hier aus hatte man einen herrlichen Blick in das untere Rheintal und auch in Richtung Meschach mit der Meschacher  Wolfgangskirche, die im Jahre 1463 errichtet wurde.
Auf dem Bänkli öffneten wir unsere Jausen Taschen und Laura, eine Bergradlerin ohne E-Motor, die mit uns eine Pause einlegte, machte von der fröhlichen Runde ein Foto. Auch dieser Bänkli Aussichtspunkt ist nicht der höchste Punkt, man erreicht diesen aber in wenigen Minuten durch den Wald. Nach der Stärkung durch eine Jause wanderten wir auf dem Lugtrail Pfad abwärts Richtung Orsanka. Beim Wegweiser VWW 42.40 trafen wir wieder auf einen Forstweg. Gleich darauf erreichten wir den Wegweiser VMR 42M04, die Abzweigung Richtung Götzner Moos. Jetzt wanderten wir auf dem 3,4 Km langen Forstweg (südlich der Hohen Lug) stetig bergauf, beginnend bei 822 hm bis 1091 hm zum Götzner Moos! Da dieser Forstweg am Südhang liegt und durch die Abholzung wenig Schatten bot, machten wir ab und zu eine kleine Verschnaufpause um die Aussicht zu den Schweizer Bergen zu genießen. Bei 1091 hm machten wir noch sehr vorsichtig, um die kleinen markierten Bäumchen nicht zu beschädigen, einen kleinen Abstecher nach links um in das untere Rheintal blicken zu können. Beim Götzner Moos zweigten wir rechts ab um leicht abwärtsgehend den Sportplatz Fraxern zu erreichen. Gleich neben dem Sportplatz Fraxern machten wir in der Jausen Station Waldrast Kapieters einen Einkehrschwung, wo uns die freundliche Bedienung einen wohlverdienten, schmackhaften Wurstsalat servierte bei herrlicher Aussicht auf die umliegenden
Berge.

220414 SBF Fraxern Sportplatz-Hohe Lug-Fraxern Sportplatz BERGFEX 14.04.2022

Bergwanderung Distanz 11,0 Km, Höhenmeter bergauf 408 m, bergab 421 m, min. Höhe 822 m, max. Höhe 1125 m, in Bewegung: 3 h 43 min

Text und Fotos: Arno Huber