Götznerberg – Schreckweg – Kapf

Da diesmal am Donnerstag 25.10.2018 einige Wanderfreunde nicht teilnehmen konnten,

entschloss sich unser Wanderführer Egon, uns anstatt auf die Regitzer Spitze, CH, (1135 m hoch)

zu führen, eine Wanderung auf den Kapf (1153 m hoch) zu machen.

 

Wer glaubte, dass diese Tour leichter war, hatte sich getäuscht. Der Schreckweg und der Kapfweg

waren sehr steil und erforderten unsere ganze Kraft für den langen Aufstieg.

Beim Wanderparkplatz am Götznerberg (532 m hoch) ging es los in Richtung Örflaschlucht dann

über die Meschacher Straße zum steilen Aufstieg des Schreckweges in Richtung Kapfweg und

auf den Gipfel des Kapf (1153 m hoch).  Ein schöner Rundblick Richtung Hohe Köpfe, Drei Schwestern,

Alvier, Altmann und Säntis veranlasste uns auf dem Sitzbänkle in der Nähe des Gipfelkreuzes auszurasten

und unsere Jause bei angenehmen Temperaturen zu genießen. Anschließend ging es Bergab Richtung Wiesle

und Gasthaus Millrütte (1106 m hoch). Ein kurzer Einkehrschwung und wir wanderten dann Richtung

Gsohlalpe (981 m hoch). Unter der Gsohlalpe zweigten wir dann links ab in Richtung Götznerberg

zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Bergwanderung Distanz 10,3 Km, in Bewegung 3h:36min, Höhenmeter bergauf 720 m, bergab 697 m. (ah)

 

Fotos: Arno Huber