Kanisfluh

Unser routinierter Bergwanderführer Egon führte uns am Donnerstag 27.09.2018 bei allerschönstem

Wetter zu einer interessanten Bergwanderung in den Bregenzerwald zur sagenumwobenen Kanisfluh.

Von dem Alpengasthaus Edelweiß (1492 m hoch) ging es in das Gebiet der Wurzachalpe.

Anschließend wurde der Anstieg etwas steiler und wir gelangten zum Grat zwischen dem „Hohen Stoß“ (1806 m hoch)

und der Holenke (2044 m hoch). Bei einem kurzem Stopp auf dem Grat zeigten sich die zwei Seiten der Kanisfluh,

die leicht abfallende Südseite und im Norden die fast senkrechten Felswände.

Dann ging es weiter auf den Gipfel Holenke (2044 m hoch). Auf dem Gipfel öffneten wir den Rucksack um eine Jause

bei herrlichem Rundblick zu genießen. Eine nicht endend wollende Aussicht vom Bodensee bis weit über Vorarlberg hinaus veranlasste

uns etwas länger zu verweilen. Nach einer längeren Pause starteten wir auf demselben Weg zurück in Richtung Ausgangspunkt.

Bevor es Heimwärts ging machten wir am Ausgangspunkt beim Alpengasthaus Edelweiß eine Einkehr.

Bergwanderung Distanz 5,3 Km, Höhenmeter bergauf 560 m, bergab 564 m.

 

Fotos: Arno Huber