Seleger Moor

Seleger Moor

Bei Kaiserwetter fuhren wir am 18. Mai zum Seleger Moor in Rifferswil in der Schweiz.
Das Rifferswiler Hochmoor ist vor Tausenden von Jahren entstanden. Während des Ersten und Zweiten Weltkriegs wurde im Moor zum Heizen Torf gestochen. Dann versank das Land im Dornröschenschlaf. Jeder war gespannt, was uns im Hochmoor erwartet.
Bei Eintritt in den Park wurden unsere Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen. Überall strahlten die verschiedenen Farben der Rhododendren mit der Sonne um die Wette. Teiche mit Seerosen und Parkbänken luden zum Verweilen und Staunen ein. Nach einem Bummel durch den Park genehmigten wir uns im Parkbeizli ein kleines Mittagessen.
Beeindruckt von dieser Farbenpracht ging es um 14 Uhr am Ufer des Zugersees zum Wallfahrtsort Einsiedeln. Nach einem kurzen Besuch der Klosterkirche Einsiedeln war es Zeit die Heimreise anzutreten.
Ich danke allen die an diesem Ausflug teilgenommen haben und freue mich auf ein Wiedersehen.

Text: Evi Kaufmann / Fotos: Franz Huber