Silvrettastausee

Die Silvretta-Stausee Rundwanderung starteten wir auf der Bielerhöhe (2027m), wobei wir von der Bielerhöhe aus gesehen auf der rechten Seite des Rundwanderweges startete, um den Blick auf den Piz Buin vor unseren Augen zu haben. Besonders faszinierend waren die vielen Alpenblumen (Alpenrose, Alpenklee, Alpengimsel, Blaues Mänderle, Glöckchen, Mehlprimel, Schusternägele, Steinklee usw.) am Wegrand.

Auffallend waren bei der Rundwanderung auch die vielen kleinen Bächlein und größeren Bäche die in den Stausee flossen, wodurch der Stausee einen recht gefüllten Eindruck machte. Nach dem wir am weiß schäumenden Wasserfall vorbei wanderten kehrten wir wieder zu unserem Ausgangspunkt Bielerhöhe zurück.

Die Rundwanderung war nicht mein wichtigster Teil dieses Tages, sondern der Besuch unseres Bergwanderführers Egon in der Schrunser Reha-Klinik. Vor dem Haupteingang der Reha-Klinik warteten dann sieben Frauen und zwei Männer auf unseren Wanderfreund Egon. Mit frischer Stärke, voller Elan und Freude begrüßte uns Egon. Wir wanderten ein kurze Strecke zum Gasthof Taube um im tollen schattigen Gastgarten in gemütlicher Runde ein Kaffee und Bierchen zu trinken. Besonders amüsant erzählte Egon, mit seinen 86 Jahren, wie ihn die Physiotherapeutin zu einem gemeinsamen Stiegen steigen in den 2. Stock aufforderte. Nur beim achten Mal in den 2. Stock war die Physiotherapeutin geschafft! Ein Hoffnungsschimmer, dass Egon wieder an den Wandertouren teilnehmen kann. Egon hat sich über unseren Besuch sehr gefreut.

Bergwanderung Distanz 6,4 Km, Höhenmeter bergauf 95 m, bergab 102 m, min. Höhe 2027 m, max. Höhe 2089 m, in Bewegung: 1 h 47 min

200625 WFR Silvretta-Stausee Rundwanderung 25.06.2020 BERGFEX

Text und Fotos: Arno Huber