Bildergalerie von unseren Reisen 2021

Wir dürfen alle Reisefreunde einladen unsere Bildergalerien zu besuchen – Viel Spaß!

Zum betrachten der Bilder einfach den grauen Balken und auf das Foto zur Vergrößerung der Bilder klicken!

 

Die erste Flugreise in diesem Jahr bringt 38 Personen auf die wunderschöne Insel Rhodos und wir konnten bei herrlichen Temperaturen das Meer und die Ausflüge genießen. Damit sich die Teilnehmer gleich besser kennen lernen konnten, führte uns der erste Ausflug am Abend in die Altstadt von Rhodos, mit Burggraben und Ritterviertel. Nach einem guten Glas Wein genießen wir beim Abendessen den Blick auf die Altstadt. Nach einer Wanderung durch das Orangental erholen wir uns dann in Lindos. Einige steigen mit auf die Akorpolis, die anderen erkunden Lindos auf eigene Faust.  Bei der Wanderung auf den Profitis Ilias teilt sich die Gruppe. Aber am Ende lassen wir alle gemeinsam den Tag an einem wunderschönen Lokal direkt am Meer ausklingen. Nach einem freien Tag geht es gemeinsam auf die wunderschöne Insel Symi. Bei der Einfahrt in den Hafen von Symi werden wir mit einem Blick auf Häuser in den buntesten Farben und einem tiefblauen Meer belohnt.Eine Führung auf dem Filerimos Berg und eine  Inselrundfahrt entlang der Westküste Runde diese Woche ab. Mit vielen neuen Eindrücken verlassen wird die Insel nach einer Woche. RL Andreas und Angelika bedanken sich bei der Gruppe für die tolle Gemeinschaft.

Bildergalerie zum anschauen – Bilder zur Vergrösserung einfach anklicken!

Herrliche 9-Tages-Flussreise auf Rhein-Mosel und Donau!

Eine etwas unbekannte, aber herrliche Kreuzfahrt auf gleich drei Flüssen hat der Vorarlberger Seniorenbund für das heurige Reiseprogramm ausgewählt.

Von Frankfurt über Wiesbaden, Wertheim, Würzburg, Rothenburg ob der Tauber, Bamberg, Nürnberg, Regensburg bis Passau führte die Nicko-Schifffahrt. Auf der „NickoSpirit“ war es zudem die Jungfernfahrt auf diesem komplett neuen Flussschiff. In jeder Stadt standen fachkundliche und teilweise auch kulinarische Führungen auf dem Programm. Diese Schifffahrt wurde in Kooperation mit dem „Falstaff“-Verlag durchgeführt, was dazu führte, dass auch ausgewählte Wein- und Bierproben mit entsprechenden Experten auf dem Programm standen. Lustig und zugleich informativ war auch die kulinarische Stadtführung in Wertheim, wo beim jeweiligen Produzenten Köstlichkeiten getestet werden konnten. So z.B. beim scheinbar besten Brezelbäck der ganzen Gegend, einem Fleischhauer mit 5 Wurstspezialitäten, einem Winzer mit erlesenen Weinen, ein Konditor mit herrlichen Pralinen, etc. Die fast 30 TeilnehmerInnen aus dem ganzen Land haben die 9 Tage nach langer Corona-bedingten Reisepause in vollen Zügen genossen, die von Reiseleiter Franz Abbrederis ausgearbeitet und auch begleitet wurde. An einem Nachmittag stand bei einem Preisjassen das beliebte Vorarlberger Kartenspiel das Jassen auf dem Programm. Ein Quizabend mit gemeinsamem Singen war ebenfalls bereichernd. Die notwenigen Corona-Maßnahmen wurden sehr konsequent und vorbildlich durchgeführt und waren keine Beeinträchtigung der eindrucksvollen Reise auf gleich drei Flüssen. Neun wirklich beeindruckende Städte in Baden-Württemberg, Hessen und Bayern waren für die Seniorenbund-Reise für die Teilnehmer zwar anstrengend, aber die dazwischen liegende Flussfahrt war ideal für die Erholungsphase. So konnte diese bei herrlichem Wetter stattgefundene Reise gut durchgeführt werden. Für das kommende Jahr 2022 ist wieder eine schöne Flusskreuzfahrt des Vorarlberger Seniorenbundes geplant. Gerade solche Flusskreuzfahrten sind gerade für die ältere Generation ideal, weil „das Hotel immer mitfährt“.

Bildergalerie zum anschauen – Bilder zur Vergrösserung einfach anklicken!

Radwoche Niederösterreich in das Waldviertel!

Unsere Radguides Hubert Bodemann und Jochen Campestrini, freuten sich sehr, dass eine nette Runde von Radfreunden an der Radwoche teilnahmen. Wir wohnten in Gmünd im 4 Sterne Hotel Goldener Stern. Auf dem Programm standen schöne Radtouren und auch eine Radtour nach Tschechien konnten wir durchführen. In Weitra erkundeten wir auch noch die schöne historische Altstadt.  Unsere letzte Ausfahrt führte uns nach Vitis. Dort radelten wir den Thayatal Radweg über Raabs an der Thaya nach Slavonice. Am Abend genossen wir das gemütliche miteinander in der Runde. Höhepunkt war ein spontaner Besuch bei der Schwester von Paula, der Ehefrau von unserem Radguide Hubert. Sie hieß alle herzlich willkommen und verwöhnte uns mit Kaffee und selber gebackenem Kuchen. Dafür sagen wir herzlich Danke schön. Viel zu rasch vergingen die schönen Tage im Waldviertel. Wir hatten das Glück eine Traumwoche mit viel Sonnenschein genießen zu dürfen. Danke allen für die Gemeinschaft und die gute Stimmung. Danke an Hubert und Jochen für die umsichtige Leitung unserer schönen Radwoche.

Bildergalerie zum anschauen – Bilder zur Vergrösserung einfach anklicken!

Wie Steiermark zur Gnadenmutter nach Mariazell!

Danach saß man noch in gemütlicher Runde in unserem Hotel Goldenen Kreuz zusammen. Um 10 Uhr besuchten wir am nächsten Tag gemeinsam die Heilige Messe wo wir eigens begrüßt wurden. Am Nachmittag fuhren wir dann in den Pinzgau nach Kaprun, wo wir im Hotel Alte Mühle nächtigten. Dort begrüßten uns die Chefin Monika die gebürtig aus Bezau stammt und ihre Schwester Mariele, die gerade zu Besuch war auf das herzlichste.  Am dritten Tag fuhren wir dann zum Achensee, wo wir eine schöne Schifffahrt bei herrlichem Sonnenschein genießen konnten. Nach dem Mittagessen beim Fischerwirt, fuhren wir dann wieder Richtung Heimat. Die Wallfahrer konnten in diesen drei Tagen ihre Wünsche, Anliegen und Bitten zur Gnadenmutter tragen. Aber auch die christlichen Werte von Gemeinschaft und Humor wurden gepflegt. Ein herzlicher Dank gilt auch unserem Fahrer Hubert von NKG-Reisen Dornbirn, der uns sicher und zügig von einem Ort zum anderen fuhr. Landesgeschäftsführer Franz Himmer dankte allen für das Vertrauen, für die Pünktlichkeit und die schöne Gemeinschaft.

Bildergalerie zum anschauen – Bilder zur Vergrösserung einfach anklicken!

Sehr schöne Wanderwoche in den Vinschgau

Bei herrlichem Wetter und sommerlichen Temperaturen genossen 32 begeisterte Wanderer aus ganz Vorarlberg die Bergwelt rund um Schlanders. Die von Alois Beck und Fredy Glauninger mit großem Engagement ausgewählten Tagestouren präsentierten den Teilnehmern den Vinschgau von seiner schönsten Seite. Schon die Einstiegstour am Anreisetag von Tschars über den Tscharser und den Stabner Waal gaben den Blick frei über die endlosen, kunstvoll angelegten Obstgärten und die darin wunderschön eigebetteten Ortschaften. Der Montag startete im malerischen Karthaus, im Schnalstal,mit einem kurzen Rundgang  durch das Kartäuserkloster Allerengelberg. Von Katharinaberg wanderten wir über den Meraner Höhenweg zur Bergstation der Unterstellbahn, die uns wieder ins Tal brachte. Eine weitere Tagestour führte uns ins malerische Martelltal wo wir im Stilfser Nationalpark begleitet von tosenden Wasserfällen und in allen Farben blühenden Bergwiesen die Zufallhütte erreichten. Über Meran und Hafling ging die Fahrt am Mittwoch nach Falzeben in das Gebiet „Meran 2000“. Vom Piffinger Köpfel ging es am Fuße des Großen Ifinger übers Missensteiner Joch und den kleinen Mittager zur wohlverdienten Stärkung auf der Meraner Hütte. Unvergesslich bleibt der Abstecher ins Stilfser Tal, wo wir von Trafoi über einen imposanten Steig zum beeindruckenden Wasserfall gelangten und anschließend im Kirchlein bei den Hl. Drei Brunnen die Tour mit wunderschönen Liedern abrundeten. Ein Einkehrschwung im Hotel Bella Vista von der Schilegende Gustav Thöni und ein kleiner Plausch mit dem ehemaligen „Schikönig“ werden uns unvergesslich bleiben. Das Team des Hotel Maria Theresia hat es hervorragend verstanden, uns durch beste Verpflegung und familiäres Ambiente optimale Rahmenbedingungen für unsere Wanderwoche zu bieten. Durch die kompetente, sehr menschliche und humorvolle Art der Wanderführer Luis und Fredy ist die Wandergruppe in dieser Woche zu einer tollen Gemeinschaft zusammengewachsen. Viele wunderschöne Momente in der Bergwelt des Vinschgaus, einer Vielzahl kultureller Kleinode und viel Gesang werden uns allen noch lange in Erinnerung bleiben. Nach einer kleinen Wanderung über den llswaal zum Schlandraunbach Wasserfall führte uns Chauffeur Günther wieder sicher zurück ins Ländle.

Bildergalerie zum anschauen – Bilder zur Vergrösserung einfach anklicken!

Die Steiermark: Wie immer eine Reise Wert!

Woran denken wir, wenn wir Schilcher, Kernöl und Apfel hören? Richtig: An die Steiermark. Das war auch das Ziel von 30 Reisefreunden, die 5 herrliche Tage bei bestem Wetter genießen durften.

Eine schöne 5-tägige Reise über das Südtirol nach Lienz Richtung Steiermark erwartete uns. Untergebracht im wunderbaren Trattnerhof in Semriach – 20 km von Graz entfernt – waren 4 Tagesausflüge von bestem Wetter begleitet. Eine fröhliche Runde mit Busfahrer Günter war auf Weg. Es konnte nichts mehr schief gehen. Natürlich wurden neben der Landeshauptstadt Graz auch die Südsteirische Weinstraße sowie die Apfelstraße besucht. Nicht fehlen durfte die Besichtigung des größten Klapotetz der Welt in Kitzeck. Ein faszinierender Ausblick über die Südsteirischen Weinberge war der Höhepunkt. Der Besuch im Buschenschank, bei einem Weinbauern, bei einer Mostpresse und einer Kernölpresse gehörte natürlich auch zum Programm. Aber es gab nicht nur Kulinarisches. Auch die Kultur kam nicht zu kurz. Nach der Fahrt durch die wildromantische Weizklamm war ein Besuch der Barockkirche und Basilika am Weizberg, sowie eine Führung im Rogner Bad Blumau angesagt. Die Heimreise führte über die Obersteiermark durch das Salzkammergut und über Innsbruck wieder in Ländle zurück. Die Teilnehmer waren von den 5 Tagen sehr angetan und waren sicher: Diese Reise wird uns lange in Erinnerung bleiben.

Bildergalerie zum anschauen – Bilder zur Vergrösserung einfach anklicken!

Eine Gruppe sportlicher Senioren erlebte schöne Radtage an den Seen des Salzkammergut´s bei der Radwoche am Attersee.

Schon bei der Anfahrt zu unserem Hotel Alpenblick in Abtsdorf am Attersee lachte die Sonne und

sie hat uns die ganze Woche begleitet. Nach der Ankunft im Hotel erkundeten wir per Rad unsere nähere Umgebung im Ort Attersee. Am nächsten Tag führte unsere Tour über Limberg zum Mondsee und weiter zum Irr- (Zeller)see, wo wir beim Dorfwirt Mittagspause im schönen Gastgarten machten. Eine interessante Tour führte uns über Seewalchen, Schärfing, Aurach nach Gmunden am Traunsee. Eine wunderschöne Radtour machten wir von Weißenbach am Attersee nach Bad Ischl und weiter nach St. Wolfgang am Wolfgangsee. Nach einer Mittagspause ginge es über St. Gilgen und Unterach am Attersee zum Hotel retour. Eine Genußradtour stand am letzten Radtag auf dem Programm. Wir radelten dem Atter- und Mondsee entlang bis Talgau. Nach einer kurzen Rast ging es wunderschön bis zur Stadt Salzburg. Nach ein kurzen Besichtigungstour im Hangar 7  fuhren wir dann wieder zurück in die Heimat. Unser Dank gilt unseren beiden Radbegleitern Elmar Hilbe und Walter Vondrak, sowie unserem Busfahrer Matthias Sie haben diese Woche toll vorbereitet und geführt. Weitere Fotos finden sie unter: www.mitdabei.at

Bildergalerie zum anschauen – Bilder zur Vergrösserung einfach anklicken!