Seniorenbund Informationen

Seniorenbund Informationen

Liebe Mitglieder!

Nach der langen Zeit, wo keine Aktivitäten stattfinden konnten, freuen wir uns, dass wir wieder mit Freude in die Zukunft blicken können. Langsam werden die Corona-Maßnahmen wieder gelockert und wir als Seniorenbund, können die Aktivitäten auf Landes- und Ortsebene wieder starten. Ich denke die Maßnahmen waren wichtig und eigentlich haben sich alle Altersgruppen sehr diszipliniert an die Beschränkungen gehalten.

Werner Huber, Landesobmann und Franz Himmer Geschäftsführer

AKTUELL: Verschärfte Maßnahmen ab Montag 21.9. 2020 hier als PDF


 

Anbei dürfen wir Ihnen wichtige Informationen für die Lockerungen mitteilen!
Ist Radfahren in Gruppen erlaubt?
Ja. Radfahren auf öffentlichen Flächen im Freien ist – vorbehaltlich anderer gesetzlicher Regelungen – unter Einhaltung des Mindestabstandes von einem Meter gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, zulässig.Es gilt eine maximale Gruppengröße von 100 Personen.

Ist Wandern in Gruppen erlaubt?
Ja. Wandern ist unter Einhaltung des Mindestabstandes von einem Meter gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben zulässig.
Es gilt eine maximale Gruppengröße von 100 Personen.
Das Teilen der Gruppe, um die maximale Gruppengröße von 100 Personen nicht zu überschreiten, obwohl es sich um dieselbe Veranstaltung handelt, wäre eine Umgehung und ist nicht zulässig.

Ist Kegeln in der Gruppe erlaubt?
Ja. Kegeln ist erlaubt. Bei der Ausübung der Sportart ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten. Dieser Abstand kann ausnahmsweise kurzfristig unterschritten werden. Weiters kann der Abstand von einem Meter von BetreuerInnen und TrainerInnen ausnahmsweise unterschritten werden, wenn dies aus Sicherheitsgründen erforderlich ist.
Ist Singen in der Gruppe erlaubt?Ist Musizieren in der Gruppe erlaubt?
Ja. Auch Proben stellen eine Veranstaltung dar und sind grundsätzlich zulässig. Es ist ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten. Kann aufgrund der Eigenart der Tätigkeit der Abstand von mindestens einem Meter zwischen Personen nicht eingehalten werden, ist durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko zu minimieren, etwa durch technische oder organisatorische Schutzmaßnahmen, wie das Bilden von festen Teams, der Anbringung von Trennwänden oder Plexiglaswänden. Es gilt eine maximale Gruppengröße von 100 Personen.

Ist Tennisspielen erlaubt?
Ja. Bei der Sportausübung muss ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden. Kurzfristig kann der Mindestabstand bei der Sportausübung unterschritten werden, sodass z.B. auch das Tennis-Doppel durch mehrere Personen möglich ist.
Wie verhält es sich mit Busreisen?
Eine Busreise stellt eine Veranstaltung im Sinne des § 10 der COVID-19-LV dar (u.a. maximal 100 Personen). Im Reisebus ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten und eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. Ist auf Grund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen die Einhaltung des Abstands von mindestens einem Meter nicht möglich, kann davon ausnahmsweise abgewichen werden. (Doppelstöcker-Bus nehmen wenn möglich!)
Darf eine Sitzung abgehalten werden?
Wenn ja, mit wieviel Personen?
Ja. Für Zusammenkünfte von Organen juristischer Personen gibt es keine maximale Teilnehmerzahl. Bei sonstigen „Sitzungen“ an einem öffentlichen Ort (z.B. im Gemeindesaal) gilt die allgemeine Beschränkung von 100 Personen und ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten und im geschlossenen Raum eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.
Für Sitzungen in einem Gasthaus oder Hotel gilt die allgemeine Beschränkung von 100 Personen und, dass vom erstmaligen Betreten der Betriebsstätte bis zum Einfinden am Sitzungsplatz der Kunde gegenüber anderen Personen, die nicht zu den Sitzungsteilnehmenden gehören, einen Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten hat. In geschlossenen Räumen ist eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. Beim Verlassen des Sitzungsplatzes hat der Kunde gegenüber anderen Personen, die nicht zu den Sitzungsteilnehmenden gehören, einen Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.

Wichtige Informationen vom Österreichischen Seniorenbund zu Corona!