Nachdem der erste Termin buchstäblich ins Wasser fiel, starteten wir am 24. Juli einen erneuten Versuch für den Lechtalradweg. Diesmal bei blauem Himmel und angenehmen Temperaturen.  Mit den Autos fuhren wir um 8.30 Uhr von Krumbach ab nach Steeg. Nachdem dort die Räder von den Autos abgeladen und startbereit waren, fuhren wir los. Ein Konvoi von 26 Radfahrern, die alle sehr diszipliniert hintereinander fuhren, war schon ein toller Anblick. Die gesamte Strecke von Steeg bis Höfen war Radweg und 54 km lang. Der Höhenunterschied betrug 254m. Es war landschaftlich ein sehr abwechslungsreicher und wunderschöner Weg, der nicht nur viel Schatten bot, sondern auch immer wieder zum Anhalten und Schauen verleitete. Der Lech zeigte sich in einem intensiven türkisblau und sein Rauschen begleitete uns den ganzen Weg. Für die Mittagspause hatten wir uns das Restaurant Lechzeit, welches auf halber Strecke lag, ausgesucht. Danach hatten wir noch 1 1/2 h Fahrtzeit, bis wir unser Ziel erreichten. In Höfen, im Gasthaus Sennerland ,gab es noch einen Einkehrstopp, bevor wir und unsere Räder von ein Bus wieder nach Steeg gebracht wurden. Diese abenteuerliche Fahrt war noch ein letztes Highlight .

20190724_13234920190724_12370320190724_12362520190724_140338