Das sind die Lockerungen ab Mittwoch, den 1. Juli 2021

Wir freuen uns, dass wir sie exklusiv über die neuen Lockerungen informieren können. Sollten sie Fragen haben, so steht Ihnen auch das Land Vorarlberg unter 0800 201 361zur Verfügung.

 

Corono Bestimmungen ab 1. Juli 2021 als PDF zum Herunterladen!

Coronavirus – Regelungen ab 1. Juli 2021

Fahrten mit Reisebussen

• Jeder Sitzplatz im Bus darf genutzt werden (Vollbesetzung 100%).

• Die 3G-Regel (genesen, getestet oder geimpft) gilt. Der Betreiber darf Passagiere daher nur dann einlassen, wenn sie – so wie bisher – Impf-, Antikörper- oder Testnachweis oder Absonderungs-Bescheid vorlegen. Die Person hat diesen Nachweis für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten.

• Da die 3G-Regel gilt, entfällt die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes (MNS) IM BUS gänzlich.

• Am Fahrt-/Ausflugsziel haben die Fahrgäste die jeweils gültigen Zutritts- und Registrierungsregeln zu beachten.

3G-Regel gilt in folgenden Bereichen:

• Gastronomie & Tourismus

• Körpernahe Dienstleister

• Hotellerie und Beherbergung

• Freizeiteinrichtungen (z.B. Tanzschulen, Tierparks) • Kulturbetriebe (ausgenommen Museen, Bibliotheken, Büchereien)

• Nicht öffentliche Sportstätten

• Zusammenkünfte (ab einer TeilnehmerInnenanzahl von mehr als 100 Personen)

• Reisebusse und Ausflugsschiffe

Zudem gilt die 3G-Regel auch weiterhin in folgenden Bereichen bzw. für folgende Personen:

• Bei der Erbringung von mobilen Pflege- und Betreuungsdienstleistungen

• Für Besucherinnen und Besucher sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Alten- und Pflegeheimen sowie stationären Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe

• Für Bewohnerinnen und Bewohner zur Neuaufnahme in Alten- und Pflegeheimen sowie stationären Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe

• Für Besucherinnen und Besucher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Krankenanstalten oder Kuranstalten

• Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von sonstigen Orten, an denen Gesundheitsdienstleistungen erbracht werden.

Maskenpflicht:

• Überall dort, wo 3G-Regeln gelten, entfällt die Maskenpflicht.
• Mund-Nasenschutz muss im Handel, öffentlichen Verkehrsmitteln, an geschlossenen öffentlichen Orten und in Museen getragen werden.
• FFP2-Maskenpflicht nur in Pflegeheimen und Krankenhäusern.
Veranstaltungen

Veranstaltungen und Zusammenkünfte:

Unter Berücksichtigung der 3G-Regel wieder uneingeschränkt, ohne Maskenpflicht und ohne Abstand zwischen Besuchergruppen möglich.
• Ab 100 Personen nur Anzeigepflicht (Bezirksverwaltungsbehörde)
• Ab 500 Personen gibt es eine Bewilligungspflicht